Skip to main content

Auslandsreiseversicherung: Neue Regeln seit 2013

Zuletzt aktualisiert: 31. Januar 2013

Nach Angaben des Bundesversicherungsamtes dürfen gesetzliche Krankenkassen ihren Versicherten seit dem 31. Dezember 2012 keine kostenlosen Auslandsreiseversicherungen mit weltweiter Gültigkeit mehr anbieten. Die gesetzlichen Kassen mussten bestehende Kooperationen mit privaten Versicherungsunternehmen bis zum 31. Dezember 2012 beenden. Urlauber, die in Deutschland bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, sollten deshalb unbedingt vor Reiseantritt für einen ausreichenden Auslandskrankenschutz sorgen, rät die Europäische Reiseversicherung (ERV, Ergo-Versicherung).

Wer ohne Auslandsreiseversicherung reist, geht ein hohes finanzielles Risiko ein. So gab es beispielsweise den Fall eines deutschen Paares, das in den USA in einen Autounfall verwickelt wurde: Bei einem Ausflug kam den Urlaubern auf einer Landstraße ein Auto entgegen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die Frau schwerste innere Verletzungen und Brüche erlitt. Zwei Monate lag sie in der Klinik in den USA. Die Kosten dafür beliefen sich am Ende auf 3,3 Millionen US-Dollar.

Sozialabkommen schützt nicht vor hohen Kosten

„Wer davon ausgeht, dass die gesetzliche Krankenkasse diese Kosten bezahlt, der irrt“, sagt Esther Grafwallner von der ERV. „Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen sind nur dann versichert, wenn das Urlaubsland ein Sozialabkommen mit Deutschland unterhält.“ Das war zwar in dem genannten Beispiel der Fall. Allerdings werden nur die in Deutschland üblichen Regelsätze erstattet – oft zu wenig, um die tatsächlichen Behandlungskosten im Ausland aufzufangen. Daher der Tipp: „Urlauber sollten unbedingt für eine verlässliche private Absicherung sorgen, um im Fall des Falles auf der sicheren Seite zu sein.“ Die Versorgungslücke schließt nur eine entsprechende private Auslandskrankenversicherung – und dies auch in Ländern außerhalb der EU, die kein Sozialabkommen mit Deutschland haben.

Darüber hinaus steht Reisenden, die eine Auslandsreiseversicherung für Krankheit abgeschlossen haben, rund um die Uhr eine Notrufzentrale mit Rat und Tat zur Seite. Und falls der Zustand des erkrankten oder verletzten Urlaubers es zulässt, organisiert und finanziert eine Auslandskrankenversicherung auch dessen Rücktransport nach Hause. Diesen erstatten die gesetzlichen Krankenkassen grundsätzlich nicht.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!



Наш популярный веб портал с информацией про хантер цена хантер цена
Узнайте про популярный web-сайт на тематику рейтинг памм брокеров.
Вы можете https://220km.com у нашего менеджера.
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Auslandsreiseversicherung: Neue Regeln seit 2013