Skip to main content

Berufsunfähigkeitsversicherungen nur mit Lebenslang-Rente absetzbar

Zuletzt aktualisiert: 22. November 2013

Am 1. Juli ist das Altersvorsorge-Verbesserungsgesetz in Kraft getreten – mit Folgen für Berufsunfähigkeitsversicherungen. BU-Policen sind jetzt steuerlich absetzbar, müssen dafür aber im Leistungsfall lebenslange Rentenzahlungen garantieren. Doch solche Produkte gibt es bislang nur vereinzelt, und wenn, dann sehr teuer, so ARD Plusminus. Lese mehr via .

Musterrechnungen vom Finanzvertrieb MLP haben ergeben, dass die Prämien im Vergleich zu konventionellen Angeboten zwei- bis dreimal so hoch ausfallen können. Grundlage der Berechnungen waren Parameter, die auch bei der Kalkulation bisheriger BU-Versicherungen verwendet wurden, unter anderem Eintrittsalter, Rechnungszins und Berufsgruppe.

Ein Beispiel: Ein heute 35-Jähriger schließt eine selbstständige BU-Absicherung ab. Bei der bisherigen Variante mit einem Endalter von 67 beträgt der monatliche Beitrag beispielsweise 73 Euro. Entscheidet er sich dagegen für ein staatlich gefördertes Produkt mit lebenslanger Absicherung, steigt der Betrag in diesem Fall auf 157 Euro – eine Erhöhung vor Steuern von 115 Prozent. Wird zusätzlich eine garantierte Rentensteigerung von 3 Prozent jährlich abgeschlossen, erhöht sich der Wert auf 147 Prozent.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!



bestseller.reviews/top-10-bluetooth-transmitters/

уборка помещений

xn--80adrlof.net
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Berufsunfähigkeitsversicherungen nur mit Lebenslang-Rente absetzbar