Skip to main content

Bußgeld Mallorca: Sollte man den Strafzettel besser direkt bezahlen?

Zuletzt aktualisiert: 25. Juli 2018

Falschparken, Geschwindigkeits-Überschreitung: Das sind die typischen Bußgelder, die sich Touristen auf Mallorca „einfangen“. Noch viel teuer: Bis zu 3.000 Euro Bußgeld soll es kosten, wenn Touristen am Playa de Palma nerven. Strafzettel bezahlen oder einfach wegschmeißen, lautet eine typische Frage.

Meine Antwort wird Sie überraschen. Denn wie meine Recherchen ergaben, hat die Stadt Palma de Mallorca (oder andere Gemeinden auf Mallorca) zwar viel Arbeit mit einem Bußgeld, aber geht am Ende bei Zahlungsverweigerern leer aus. Der Grund: Bei einer Vollstreckung in Deutschland bleibt das Geld in Deutschland.

Das Mallorca-Bußgeld kann in Deutschland vollstreckt werden – aber das Geld bleibt in Deutschland

Wer einen Strafzettel auf Mallorca bekommt, muss keineswegs gleich zahlen. Wie in Deutschland kann gegen einen Bußgeld Bescheid Widerspruch eingelegt werden. „Touristen sollten höflich ihre Personalien angeben und um eine Nachricht an ihre Heimatadresse bitten“, rät die international tätige Rechtsanwältin Katia Genkin aus Düsseldorf. „Der Bußgeldbescheid muss dann in deutscher Sprache an die Heimatadresse zugestellt werden, das ist mit Aufwand und Kosten verbunden. Möglicherweise wird die Stadtverwaltung von Palma das gar nicht weiter verfolgen.“

Was für die Ansicht der Rechtsanwältin spricht: Zwar kann ein rechtskräftiges Bußgeld ab 70 Euro aus Spanien, also auch Mallorca, mittlerweile in Deutschland über das Bundes­amt für Justiz (BfJ) in Bonn vollstreckt werden – nur bleibt das eingetriebene Geld in Deutschland, wie die Behörde auf Anfrage erklärte. Dies gelte auch für den umgekehrten Fall: „Hat Deutschland ein Ersuchen ins Ausland übermittelt und wurde dies dort erfolgreich vollstreckt, so verbleibt der Erlös dann ebenfalls im Vollstreckungsstaat“, so das BfJ. Geregelt ist das im EU-Rahmenbeschluss 2005/214/JI, Artikel 13.

50 Prozent Rabatt für Strafzettel-Sofortzahler

Die Stadt Palma de Mallorca oder jede andere Gemeinde auf Mallorca hätte also von dem aufwändigen Verfahren finanziell gar nichts. Zumal eine Vollstreckung erst dann möglich ist, wenn der Bescheid rechtskräftig wurde. Einfach hat es die Stadt daher nur mit jenen ausländischen Touristen, die das bei Bußgeldern übliche Rabatt-Angebot annehmen und schnell zahlen (50 Prozent Rabatt bei Zahlung innerhalb von 20 Tagen).  Das Bußgeld muss dafür bei einem der Bankinstitute eingezahlt werden, die auf dem Strafzettel stehen. Man kann seinen Strafzettel auch online bezahlen: pagaments.palmademallorca.es

Wem das immer noch zu viel ist, könnte es darauf ankommen lassen und darauf hoffen, dass die Stadt Palma de Mallorca oder mangels eigener Einnahmen gar nicht vollstrecken lässt.

Bei Verkehrsknöllchen hat Palma in der Vergangenheit einen Inkassodienst bemüht, . 

Auch die Schreiben, die Falschparker und Zu-Schnell-Fahrer in Palma de Mallorca seit 2012 von der Firma Nivi Gestiones S.L. bekommen, fallen darunter. Die von Nivi Gestiones verschickten Briefe wirken zwar behördlich, sind es aber nicht. Es handelt sich um ein privates Inkassounternehmen, das keinerlei Verwaltungsrechte hat. Bleibt noch die Option, ein rechtskräftiges Bußgeld zu vollstrecken, wenn der Tourist wieder auf die Insel kommt und in eine Kontrolle gerät. Die Verjährungsfrist beträgt vier Jahre.

Die typischen Bußgelder auf Mallorca

Zu schnell gefahren: Ab einer Geschwindigkeitsübertretung von bis zu 20 km/h werden 100 Euro fällig. Wer über 20 km/h zu schnell fährt (außerhalb von Ortschaften 30 km/h), zahlt 300 Euro. Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 50 Kilometern pro Stunde muss der Autofahrer mit einer Strafe von 600 Euro rechnen.

Falschparken: Nach einer Stunde kostet das Falschparken 30 Euro. Bis zu 150 Euro kostet das Abschleppen, dazu kommt der Strafzettel für das Falschparken. Daher sollte man immer auf die verschiedenfarbigen Markierungen der Parkplätze achten. Sie zeigen an, wo man parken kann.

  • Gelb bedeutet Parkverbot.
  • Blau steht für gebührenpflichtige Zone (ORA).
  • Weiß: Da kann man kostenlos stehen.


Kommentare

Heike 26. Oktober 2018 um 16:01

Hallo

habe im April auf Mallorca ein Bußgeld für falsch Parken in Höhe von EUR 200,-  erhalten.
Im Juli kam die schriftliche Aufforderung nach Hause geschickt, mit Frist bis Anfang September zu zahlen, dann auch nur Euro 100,-  …  Dies habe ich fristgerecht über die genannte Online Seite getan …
Heute (26.10) kam eine erneute Aufforderung den vollen Betrag Eur 200,-  zu zahlen….

es ist eine Adresse genannt, bei der man Widerspruch einlegen kann….  allerdings dann nur auf Spanisch …. Und ich denke, es geht bei der Adresse eher um die Tatsache des Bußgeldbescheid an sich, und nicht, ob Zahlungen eingegangen sind …. 

Wie soll ich mich verhalten ???
bzw bei welcher Stelle kann man das klären ??

Antworten

Muschalik 9. August 2018 um 01:34

Hallo sehr geehrter Herr Bunte,
Bin mit dem Privat PKW auf Mallorca.
Beim Falschparken in Palma habe ich einen strafzettel zurecht erhalten.
Es standen 2 Beträge drauf .
1x 45 1x 90 Euro drauf.
Habe in Porto petro im Restaurant nachgefragt wo ich es bezahlen kann. Die Antwort lautete: bei jeder Bank.
Leider ist seit diesen Abend wahrscheinlich aus versehen der Strafzettel weggeworfen worden
Die Frist von 20 Tagen überschneidet sich gerade mit der Rückfahrt am 14 August.
Haben Sie einen Ratschlag für mich?
Soll ich zur Polizei gehen?
Oder abwarten bis ein Bescheidt nach Deutschland (Krefeld) kommt?
Muss ich es dann auch in voller Höhe Mahnkosten bezahlen?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Gruß Georg

Antworten

Laub Christian 6. August 2018 um 22:42

Haben in einer gelben Zone in Alcudia geparkt. Die Strafe wurde bereits auf der Kreditkarte belastet. Jetzt kommt ein Bussgeldbescheid mit der Forderung die Strafe zu zahlen. Wie verhalten?

Antworten

Lisa 29. April 2018 um 20:44

Hallo. Wir haben vor zwei Tagen aus versehen für 15 Minuten neben einem gelben Streifen in Sencelles geparkt und wurden direkt abgeschleppt. Jetzt haben wir zwei Zettel bekommen, einmal einen der Kommune, an die wir 100€ (bzw.200€ nach zwei Wochen ) überweisen, und einmal 70€dem Abschleppdienst zusteht. Wir wollten uns das ganze nach Deutschland s hocken lassen, jedoch hat uns der Polizist in Sencelles gar nicht verstanden. Können wir damit zur Polizei nach Palma gehen und uns alles nach Deutschland und an die deutschen Behörden übermitteln lassen, oder sollten wir einfach alles direkt zahlen? Gibt es noch andere Möglichkeiten vorzugehen?
Grüße Lisa

Antworten

Petra Huber 28. April 2018 um 14:44

Guten Tag Herr Kunze, ihr Artikel hat mich jetzt sehr interessiert. Ich war im Dezember in Mallorca für vier Tage, habe hinter dem Hotel einen wunderbaren Parkplatz gehabt, war aber eine öffentliche Straße, hat nicht zum Gelände des Hotels gehört; und auch nie einen Strafzettel erhalten. Vor circa einem Monat habe ich ein Schreiben der Firma Nivi Gestiones aus Madrid erhalten per Einschreiben. Ich habe das Schreiben zurückgehen lassen mit der Begründung Annahme verweigert. Ich habe im Internet kurz über diese Firma gelesen und als nicht vertrauenswürdig eingestuft. Jetzt habe ich aber schon wieder ein zweites Schreiben erhalten. Wieder per Einschreiben. Sind Sie sicher dass da nichts passieren kann? Einfach ignorieren? Seriös Ist das ja nicht. Aber was passiert mir wenn ich im Oktober wieder nach Mallorca geht. Ich werde mir wieder ein Auto mieten. Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Nachricht. Mit freundlichen Grüßen

Antworten

Raimund Aymanns 30. Oktober 2017 um 20:16

Bin wohl heute in die Zone von Palma gefahren; kann der Betrag einfach vom Autovermieter abgebucht werden?

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!


Beliebte Suchen mit Google


Spanien Strafzettel gelbe streifen (2)strafzettel mallorca online bezahlen (2)bußgeld auf mallorca in deutschland bezahlen ? (1)bußgeld mallorca (1)bußgeld mallorca bezahlen (1)bußgeldbescheid mallorca (1)bußgelder auf mallorca bezahlen (1)geschwindigkeitsüberschreitung mallorca (1)mallorca helmpflicht verstoß kosten (1)mallorca strafzettel bezahlen (1)mallorca strafzettel online (1)parkticket mallorca bezahlen (1)preise strafzettel mallorca (1)strafzettel auf mallorca nicht bezahlt (1)Strafzettel aus Mallorca zahlen??? (1)
У нашей фирмы популярный web-сайт , он рассказывает про ac solenoid www.poliv.ua
Был найден мной нужный веб портал на тематику Дапоксетин https://pills24.com.ua
У нашей компании интересный web-сайт , он рассказывает про Женские возбудители www.pills24.com.ua
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Bußgeld Mallorca: Sollte man den Strafzettel besser direkt bezahlen?