Skip to main content

Deutsche Bank: So wird Online-Banking sicher

Die Deutsche Bank hat einige Tipps zusammengestellt, wie Kunden sich beim Online-Banking vor Betrügern  schützen können, die allzu gerne das Konto plündern möchten. Wirklich neu sind die Ratschläge nicht, aber trotzdem immer wieder lesenswert.

Um fremde Konten abräumen zu können,  Viren in E-Mails, in heruntergeladenen Dateien oder auf infizierten Webseiten versteckt. Oft wird der Bankkunde unter dem Vorwand einer Sicherheitsprüfung oder einer Konto-Entsperrung aufgefordert, mehrere Transaktionsnummern (TAN) preiszugeben.

Diese Zugangsdaten nutzen Betrüger dann zusammen mit der ebenfalls ausgespähten PIN, um damit unberechtigte Überweisungen vom Online-Konto des Nutzers zu tätigen. Bankkunden können laut Deutsche Bank  einen versuchten Betrug aber frühzeitig erkennen und vermeiden. Die wichtigsten Regeln für den Umgang mit Online-Banking seien:

  • Niemals mehrere TANs für einen Auftrag im Online-Banking eingeben, zum Beispiel für eine angebliche Konto-Entsperrung oder eine vermeintliche Sicherheitsüberprüfung – dies würde eine Bank niemals verlangen. Wird der Nutzer dazu aufgefordert, sollte er den Vorgang umgehend abbrechen und seine Bank darüber informieren.
  • Ebenso sollten Nutzer keine Zugangsdaten an die Bank oder an Dritte senden und keine TANs auf der Login-Seite (Startseite) des Online-Banking eingeben.

Aktuellste Anti-Viren-Software beim Online-Banking nutzen

  •  Regelmäßige Aktualisierungen für das Betriebssystem und die verwendete Software durchführen. Für einen Rundum-Schutz werden aktuelle Anti-Viren-Programme und eine persönliche Firewall benötigt Den Virenscanner regelmäßig aktualisieren, am besten bei jeder Online-Sitzung.
  • E-Mails und Anhänge von unbekannten Absendern niemals öffnen. Schadsoftware kann zum Beispiel in einem als Rechnung getarnten Dokument verborgen sein. Wenn die im Absender genannte Firma unbekannt ist, sollte die E-Mail unverzüglich gelöscht werden.
  • Keine Links in verdächtigen E-Mails anklicken. Banken versenden keine E-Mails, die ins Online-Banking verlinken und zur Verifizierung von Daten auffordern. Schon der Besuch einer infizierten Website kann Viren oder Trojaner auf den Rechner schleusen.
1337

Kommentare

Hugo 5. Dezember 2012 um 15:22

Ich habe leider keinen Link zu den Tipps der Deutschen Bank gefunden. Deswegen werfe ich einmal diese Seite in den Raum: http://www.online-banking-cd.de/risiko/10-tipps-z…
Wenn ich eine Frage zur Sicherheit des Online Bankings habe, dann ist meine erste Intention, dass ich auf der Bankseite nicht nachsehen brauche 🙂

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!


Beliebte Suchen mit Google


deutsche bank online banking (88)bearbeitungsgebühr darlehen deutsche bank (16)deutsche bank onlinebanking (13)
шины нокиан производитель

Был найден мной нужный веб сайт на тематику www.agroxy.com.
https://winnerlex.com.ua
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Deutsche Bank: So wird Online-Banking sicher