Skip to main content

Studie: Im Schnitt erbt jeder 363.000 Euro.

Zuletzt aktualisiert: 2. November 2015

Von 2015 bis 2024 werden in Deutschland 3,1 Billionen Euro vererbt werden, im Durchschnitt werden es je Erbfall 363.000 Euro sein: Das geht zumindest aus der Studie „Erben in Deutschland 2015″ der empirica ag hervor, erstellt im Auftrag des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA).

Unterschieden wird dabei zwischen Geldvermögen und Immobilien. Der Studie zufolge hängt es ganz wesentlich vom Immobilien-Eigentum ab, wie sehr der Erblasser seine Erben erfreut. Denn Immobilienlose vererben auch wenig Geld, heißt es. Auszug Studie:

Es wird deutlich: der Nachlass enthält nicht entweder hohe Geld- oder hohe Immobilienvermögen, sondern wenn Immobilien, dann auch hohe Geldvermögen. Das A und O für die Höhe der Hinterlassenschaft besteht also in der Frage, ob eine Immobilie mit vererbt wird oder nicht.

Zugespitzt könnte man sagen: Mieter sterben eher arm, und in. Der Durchschnittswert bei der Erbschaft ist daher ein mehr ein theoretischer Wert. Fast die Hälfte aller Erbschaft kommt nicht über 50.000 Euro Wert hinaus (siehe Tabelle):


Quelle: Studie „Erben in Deutschland 2015″. Download Studie:



Kommentare

Daniel 10. September 2015 um 11:13

Hallo,

bitte die Zahlen aus dem ersten Absatz prüfen. Ich glaube nicht, dass nur pro Jahr ein Deutscher stirbt 🙂 Oder die anderen haben alle soviel Schulden, dass der Durchschnitt wieder stimmt.

Antworten

10. September 2015 um 11:34

Danke, ist korrigiert.


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!


Beliebte Suchen mit Google


wie viel erbt man (1)
Был найден мной важный веб сайт про направление Виагра 200 мг http://pharmacy24.com.ua
Этот авторитетный сайт с информацией про www.220km.com.ua.
http://techno-centre.niko.ua
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanztips Kompakt » Studie: Im Schnitt erbt jeder 363.000 Euro.