Skip to main content

Baden-Württemberg: Finanzwissen erstmals im Schulunterricht (GDV)

Zuletzt aktualisiert: 8. September 2016

Mit Baden-Württemberg führt erstmals ein Bundesland das Unterrichtsfach Wirtschaft an allen weiterführenden Schulen ein. Die Schüler sollen so auf ihre künftige Rolle als eigenverantwortliche Entscheider für ihre Finanzen vorbereitet werden.

„Wirtschaft/ Berufs- und Studienorientierung“ heißt das Fach, das die Schüler der Real-, Werkreal- und Gemeinschaftsschulen künftig von der 7. bis zur 10. Klasse lernen – fünf Stunden pro Woche.

Lesen Sie mehr auf GDV.de.



Kommentare

Christian Baumgarten 10. September 2016 um 09:15

Was sollen die jungen Menschen auf der Schule lernen: Grundlagen! Denn die bekommen sie später nie mehr vermittelt. Was sind das für Laien, die aus tagespolitischen Gründen immer wieder neue Ideen versuchen dem Schulsystem aufzudrücken? Für Erfolg im Leben kommt der finanzielle Aspekt i8mmer erst als Resultat der Leistung für die Firma und Umfeld!

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!



best-mining.com.ua/komplektuyushie-dlya-maininga/zhestkie-diski/

Примовер

Метандиенон купить
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanztip-Links » Baden-Württemberg: Finanzwissen erstmals im Schulunterricht (GDV)