Skip to main content

„Geldmarktfonds Krisengewinnler“

Zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2013

Die „Welt“ hat sich  mit kurzfristigen Geldanlagen beschäftigt:

Börsenbaisse und steigende Zinsen machen Liquiditätsparkplatz wieder attraktiver – Tagesgeldkonten abgeschlagen.

Ob Geldmarktfonds tatsächlich im Vorteil sind, hängt natürlich wesentlich von den Gebühren ab, die die Rendite drücken. Allerdings war abzusehen, dass manches Tagesgeld-Geschäftsmodell es schwierig haben wird, wenn die Zinsen wieder steigen (wie ich hier schon mal schrieb).

Der Grund: Investiert eine Bank z.B. die für Kunden täglich fälligen Anlagen in langlaufende festverzinsliche Wertpapiere, macht sie in einer Zinssenkungsphase ein doppeltes Plus: Einerseits wegen der Zinsdifferenz von kurzfristiger zu langfristiger Geldanlage, andererseits wegen den Kursgewinnen. Denn der Kurs von festverzinslichen Wertpapieren steigt, wenn die Zinsen sinken. Den Kunden dann etwas mehr Zins zu geben als marktüblich, ist diesem Geschäftsmodell kein Kunststück.
Anders sieht das aus, wenn die Zinsen steigen. Möglicherweise lässt sich immer noch ein Zinsdifferenz-Vorteil erzielen – aber statt Kursgewinnen gibt es nun Kursverluste, die auf den Ertrag drücken.



Kommentare

fonds-er 18. Februar 2009 um 14:32

hallo,

also als erstes w

Antworten

winfried aus chemnit 15. Juni 2006 um 13:51

Die Erkl

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!



https://vorteleather.com.ua

Был найден мной полезный портал со статьями про https://agroxy.com.
Узнайте про авторитетный блог со статьями про генеральная уборка палаты https://cleansale.kiev.ua/cleaning-of-medical-institutions
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » „Geldmarktfonds Krisengewinnler“