Skip to main content

Privates Radio gründen – und nie mehr GEZ zahlen (Heise)

Zuletzt aktualisiert: 5. September 2016

Ein Zeitungsverlag muss keinen Rundfunkbeitrag zahlen, wenn er selbst Anteile an einem privaten Radiosender hält. Das hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof entschieden.

Private Rundfunkveranstalter und -anbieter müssen den pauschalen Rundfunkbeitrag (Volksmund: GEZ) nicht zahlen, weil sie nicht dazu verpflichtet werden können, zur Finanzierung ihrer Konkurrenz beizutragen.

Lesen Sie mehr bei Heise.de.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!



https://progressive.ua

www.iwashka.com.ua

Наш важный web-сайт с информацией про www.engi.kiev.ua.
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanztip-Links » Privates Radio gründen – und nie mehr GEZ zahlen (Heise)