Skip to main content

Kredit-Bearbeitungsgebühr: Urteilsbegründung ist da

Zuletzt aktualisiert: 10. Juli 2017

Nach den BGH-Urteilen zur Kredit-Bearbeitungsgebühr Mitte Mai forderten viele Kunden eine Erstattung der von ihnen gezahlten Kreditbearbeitungsgebühren.  Einige Banken wimmelten ab: Die Begründung des Urteils sei noch nicht da.

Diese Ausrede fällt nun weg, denn die Urteilsbegründungen sind vom BGH veröffentlicht worden.

Das Urteil zur Postbank (XI ZR 170/13) ist samt Urteilsbegründung hier bereitgestellt, das Urteil gegen die Nationalbank (I ZR 405/12) ist .

 



Kommentare

Ramona Stoll 23. November 2014 um 13:17

Hallo,
genau das gleiche Problem habe ich auch.
Am 31.10.14 habe ich mit Hilfe eines Musterbriefes meine Bank angeschrieben. Hierauf kam die Antwort, dass ich mich noch bis zur Veröffentlichung der Urteilsbegründung gedulden solle. Sobald diese vorläge, würde die Bank unaufgefordert auf mein Anligen zurückkommen.

Nachdem ich dann diesen Artikel hier gelesen habe, habe ich die Bank erneut angeschrieben, dass die Urteilsbegründung inzwischen ja vorläge und die beiden Urteile aus diesem Eintrag als Anhang mitgeschickt.

Nun kam am 18.11.14 folgende Antwort:
„…wir bitten Sie, sich bis zur Veröffentlichung der Urteilsgegründung des BGH zum Urteil von 28.10.2014 zu gedulden. Es ist nicht unsere Absicht, eine Verjährung zu provozieren. Wir werden vor dem 31.12.14 unaufgefordert auf Ihr anliegen zurückkommen und bitten Sie daher, voreist von rechtlichen Schritten abzusehen.“

was soll ich nun davon halten?
soll ich nun rechtliche Schritte einleiten, um auf jeden Fall eine Verjährung zu verhindern?

Vielen Dank und freundliche Grüße
Ramona Stoll

Antworten

Ramona Stoll 1. Dezember 2014 um 21:32

Hallo,
hat sich erledigt. Heute hat die Bank unerwarteterweise bezahlt 🙂
Freundliche Grüße
Ramona Stoll


Ingeborg Zaedow 15. November 2014 um 12:22

Vielen Dank für die Antwort. Mein Vertrag ist aus dem Jahr 2008, also kann m.E.
ja noch keine Verjährung eingetreten sein. Aber es muss doch möglich sein die
Veröffentlichung zu beweisen.

Antworten

Ingeborg Zaedow 14. November 2014 um 20:05

Hallo, meine Bank behauptet, daß die Veröffentlichung der Urteilsbegründung bez.
Rückzahlung der Kreditbearbeitungsgebühren noch nicht erfolgt ist. Erst dann wird analysiert und auf die Angelegenheit zur.gekommen Wo kann ich die Urteilsbegründung finden und kopieren, da diese ja offenbar schon vorliegen soll. Für Ihre Hilfe wäre ich dankbar, da ich mich mit meiner Bank erst einmal friedlich auseinandersetzen möchte.
mit freundlichen Grüßen
Ingeborg Zaedow

Antworten

14. November 2014 um 20:16

Sofern eine Bank jetzt noch behauptet, sie warte auf eine Urteilsbegründung, ist das m.E. nichts Anderes als Zeitschinderei. Dies geschieht vermutlich, um sich über die für viele Verträge wichtige Verjährungsfrist 31.21.2014 zu retten. Wer darauf eingeht, wird mit großer Wahrscheinlichkeit ganz friedlich seine Ansprüche verlieren.


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!



www.ka4alka-ua.com

apach.com.ua
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Kredit-Bearbeitungsgebühr: Urteilsbegründung ist da