Skip to main content

ÖKO-TEST testet Direktversicherungen: Das Ergebnis wird Vermittler verwundern

Zuletzt aktualisiert: 3. Juni 2014

Direktversicherungen zur Entgeltumwandlung werden von Vermittlern häufig empfohlen, weil der Arbeitnehmer damit angeblich gut fürs Alter vorsorgen kann. Betriebliche Altersvorsorge (bAv) nennt sich das. Nun hat ÖKO-TEST Direktversicherungen (eine spezielle Lebensversicherung) getestet – und sieht darin eher eine betrübliche Altersvorsorge.

220 Direktversicherungstarife von 40 Versicherern wurden von ÖKO-TEST gecheckt. Das Fazit: Bei Direktversicherungen bekommen die Mitarbeiter immer weniger Leistung für den Gehaltsverzicht bei Entgeltumwandlung.

Im Vergleich zu 2012 sind Renten nochmal gesunken

Das Beispiel eines 30-jährigen Arbeitnehmers: Bei den 2014er-Tarifen ist die sichere Leistung im Vergleich zu den 2012er-Tarifen bereits um 6,7 Prozent gesunken, die Gesamtrente sogar um üppige 16,5 Prozent.

Ein Grund für die mageren Renditen von Direktversicherungen per Betrieb seien neben der teuren Unisexkalkulation die Vertragskosten. „Sie sind in diesem Jahr noch einmal teurer geworden, als sie schon im vergangenen Jahr waren“, so die Tester. Und: Oft genug würden Tarife als verkauft, die aus dem Privatkundengeschäft stammen und für die betriebliche Altersvorsorge gar nicht geeignet sind. Weil das weder Arbeitgeber noch Arbeitnehmer auf Anhieb erkennen können, fordert ÖKO-TEST die Einführung von Mindeststandards durch den Gesetzgeber.
Das ÖKO-TEST- Magazin Juni 2014 gibt es ab dem 30. Mai 2014 im Zeitschriftenhandel. Das Heft kostet 4,50 Euro. .



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!



https://iwashka.com.ua

У нашей организации полезный сайт на тематику пошиття штор https://yarema.ua
https://medicaments-24.net
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanztips Kompakt » ÖKO-TEST testet Direktversicherungen: Das Ergebnis wird Vermittler verwundern