Skip to main content

Selfie-Unfälle: Zahlt dann noch die Unfallversicherung?

Waghalsige Aktionen für ein Handy-Erinnerungsfoto (Selfie) führen immer öfter zu schweren Unfällen. Dabei haben sind bereits etliche Menschen schwer verletzt oder kamen sogar zu Tode.

So sprang im August 2015 eine Elfjährige im baden-württembergischen Schwäbisch Hall für ein Foto von einer Brücke über dem Fluss Kocher vier Meter in die Tiefe.

Zahlt bei dauerhaften Körperschäden oder im Todesfall in Folge von Selfie-Unfug die Unfallversicherung sowie die Lebensversicherung? Die Antwort gibt im Uwe Schmidt-Kasparek im Versicherungsmagazin.

1337

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!



У нашей организации нужный веб портал , он описывает в статьях про рейтинг самых богатых людей.
viagra online kaufen

https://antibioticlistinfo.com
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzlinks » Selfie-Unfälle: Zahlt dann noch die Unfallversicherung?