Skip to main content

Studentenwohnung: Stuttgart teuerste Stadt Deutschlands (Studie Immonet)

Zuletzt aktualisiert: 10. März 2014

Wer eine Studentenwohnung in Stuttgart mieten will, muss am meisten zahlen: Der Angebotspreis für eine Single-Wohnung lag hier zuletzt laut einem Preisvergleich von Immomnet von im Schnitt bei 18,60 Euro pro Quadratmeter (2012: 18,37 Euro), für eine Wohnung in WG-Größe hingegen bei 12,10 Euro (2012: 11,82 Euro).

Dicht dahinter folgen Frankfurt/Main sowie München als Studentenstädte. Am Main kostet eine Single-Wohnung im Schnitt 17,72 Euro (2012: 17,35 Euro), an der Isar hingegen 17,09 Euro (2012: 17,19 Euro). Mit einer WG-tauglichen Wohnung können Studenten dort rund 26 Prozent bzw. 16 Prozent einsparen. Die günstigsten Single-Wohnungen finden Studenten laut Immonet in Leipzig. Mit einem Quadratmeterpreis von 6,15 Euro (2012: 5,98 Euro) müssen Studenten für eine Wohnung mit bis zu 40 Quadratmetern nur 246 Euro kalt bezahlen.

Laut Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks im vergangenen Jahr standen Studenten monatlich im Schnitt 881 Euro (West) beziehungsweise 778 Euro im Osten zur Verfügung. Rund 40 Prozent davon gehen im Schnitt für Mietzahlungen drauf.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!



ka4alka-ua.com

avtokum.com/

webterra.com.ua/kak-gotovit-kontent-dlja-sajta
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Studentenwohnung: Stuttgart teuerste Stadt Deutschlands (Studie Immonet)