Skip to main content

Massenunfall: Neue Regeln für Regulierung durch Autoversicherung

Vor allem auf Autobahnen wegen schlechter Sicht, etwa bei Schneefall oder Hagel, die Gefahr von Massenkarambolagen. So kam es wegen Hagel jüngst auf der A71 in Thüringen zu einer Massenkarambolage mit über 60 Fahrzeugen. Wie werden solche Unfälle von den Kfz-Versicherern reguliert? Es gibt dafür ein spezielles Verfahren.

Wer bei einem Autounfall einen Schaden erleidet und dafür einen anderen verantwortlich machen will, muss üblicherweise die Schuld des anderen beweisen, etwa durch Bremsspuren oder Zeugen. Bei einer typischen Massenkarambolage auf der Autobahn ist das allerdings schwierig bis unmöglich, da in dem Durcheinander von hin- und hergeschleuderten Wagen der genaue Hergang und die jeweilige Schuld (z.B. zu dichtes Auffahren, zu hohes Tempo) nicht geklärt werden können.

Die deutschen Autoversicherer haben sich für solche Fälle auf ein besonderes Regulierungsverfahren verständigt. Es greift, wenn mindestens 50 Kraftfahrzeuge (bis 2015: 50) in einem engen räumlichen und zeitlichen Zusammenhang an einem Massenunfall beteiligt waren und die Polizei keinen Verursacher festgestellt hat. Folgende Besondersheiten gelten dann:

1. Fahrer und Insassen können sich an den Kfz-Haftpflichtversicherer des eigenen Fahrzeuges wenden. Dieser übernimmt die Personen- und Sachschäden sowie die Schäden am Auto – auch wenn der Halter keine Kaskoversicherung abgeschlossen hat.
2. Die Autoschäden werden zu 100 Prozent reguliert (bis 2015: nach Quote).
3. Auf den Schadenfreiheitsrabatt des Halters wird die Regulierung als Folge eines Massenunfalls nicht angerechnet.

Die früher geltenden Quoten sahen wie folgt aus:
nur Frontschaden: zu 25 Prozent
nur Heckschaden: zu 100 Prozent
Schaden an Front und Heck: zu 2/3

Vor allem bei reinen Frontschäden blieb der Autobesitzer somit auf einem erheblichen Teil des Schadens sitzen, sofern keine zusätzliche Vollkasko-Versicherung bestand. Es blieb nur, die übliche Schadenregulierung geltend zu machen. Der Geschädigte musste dafür dann zum Beispiel nachweisen, dass der „Hintermann“ ihn auf den „Vordermann“ geschoben hatte.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!



medicaments-24.net

Acheter Tadalafil

www.np.com.ua
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Massenunfall: Neue Regeln für Regulierung durch Autoversicherung