Skip to main content

Wohngebäudeversicherung 15 Prozent günstiger mit Selbstbehalt (MORGEN & MORGEN)

Auch 2014 habe viele Wohngebäudeversicherer die Beiträge teils deutlich erhöht. Grund genug für die Versicherungsexperten von MORGEN & MORGEN, die Wohngebäudetarife zu vergleichen und zu prüfen, wie eine Wohngebäudeversicherung per Selbstbehalt günstiger zu bekommen ist.

Vor allem Überschwemmungen und Stürme führen Jahr für Jahr zu hohen Schäden in der Wohngebäudeversicherung, klagen die Versicherer. Doch auch Leitungswasserschäden – speziell bei älteren Gebäuden – verursachen erhebliche Kosten. Als adäquates Mittel gegen die steigenden Beiträge in der Wohngebäudeversicherung können Versicherungsnehmer Tarife mit Selbstbehalt wählen.

Die Analyse von MORGEN & MORGEN hat Tarife verglichen, die sowohl keinen, als auch Selbstbehalte zwischen 150 und 250 Euro vorsehen. Die Tarife ohne Selbstbehalt sind im Schnitt 15 Prozent teurer als Tarife mit Selbstbehalt. Im Vergleich konnte bei einzelnen Anbietern bis zu 23 Prozent Beitragsreduzierung erzielt werden. „Durch dieses hohe Einsparungspotential amortisiert sich der im Schadenfall zu leistende Selbstbehalt bei vielen Tarifen relativ schnell“, so Joachim Geiberger, Inhaber und Geschäftsführer von MORGEN & MORGEN, als Fazit des Vergleiches.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!



https://proffitness.com.ua

Наш авторитетный сайт с информацией про https://220km.com.
www.casinoworld123.info/pravila-igr/ruletka/
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Wohngebäudeversicherung 15 Prozent günstiger mit Selbstbehalt (MORGEN & MORGEN)