Skip to main content

Wohnungsgröße falsch: 10-Prozent-Grenze könnte fallen (Haufe.de)

Für Mieterhöhungen könnte es künftig auch dann auf die tatsächliche Wohnungsgröße ankommen, wenn die Abweichung zwischen vereinbarter und tatsächlicher Wohnfläche weniger als 10 Prozent beträgt.

Der Bundesgerichtshof (BGH) erwägt,seine Rechtsprechung zur falschen Wohnungsgröße zu ändern.

Lesen Sie mehr via http://www.haufe.de/immobilien/Verwaltung/Wohnflaechenabweichung-und-Mieterhoehung-BGH-koennte-10-Prozent-Grenze-kippen_258_316818.html

1337

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!



Был найден мной важный сайт про направление Bitisson обзор.
more information best-cooler.reviews

Макароноварка
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzlinks » Wohnungsgröße falsch: 10-Prozent-Grenze könnte fallen (Haufe.de)