Skip to main content

Würden Sie einer Google-Bank Ihr Geld anvertrauen?

Zuletzt aktualisiert: 27. August 2015

Klassische Finanzinstitute sind nach wie vor in aller Munde, allerdings eher mit Themen wie Razzien, Manipulationen oder Massenentlassungen. Derweil schicken sich Internet-Firmen an, das Geschäft mit Finanzdienstleistungen auszubauen. Aber trauen die Menschen solchen Unternehmen zu, Finanzen ordentlich zu organisieren? Dazu haben der Statistik-Dienst Statista sowie Instantly Brand Monitor insgesamt 1.700 Internetnutzer befragt, und zwar in USA, Großbritannien und Deutschland.

Das Ergebnis: Besonders von PayPal haben Onliner in den USA, Großbritannien und Deutschland eine positive Meinung. Aber auch bei Unternehmen wie Google oder Amazon ist die Einschätzung der Konsumenten vielfach positiv. Bei Apple hingegegen sind Briten und Deutsche skeptisch, ob die iPhone-Company auch Finanzen kann (siehe Schaubild unten).

Meine Meinung: Die Umfrage ist natürlich nicht repräsentativ, da sie nur Internetnutzer einbezog. Da aber in den genannten Ländern sowie schon fast jeder Internetnutzer ist, würde eine herkömmliche Umfrage vermutlich ein ähnliches Ergebnis bringen. Für die Old Economy der Finanzen dürfte ein so hoher Vertrauenswert für die Internet-Giganten schon bald zum Alptraum werden: Vom Google-Konto für Mail, Photos oder YouTube zum Google-Girokonto ist es kein großer Schritt mehr und wer kann besser z.B. ein persönliches Kreditrisiko beurteilen als derjenige, der gesamte Leben eines Kunden mühelos mit Daten nachvollziehen kann? Die Banken und Sparkassen wären solchen Wettbewerbern hoffnungslos unterlegen.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!



шторы в детскую
Bewertungen & Erfahrungen: Finanzexperte Andreas Kunze » Finanzwissen » Würden Sie einer Google-Bank Ihr Geld anvertrauen?